Freitag, 29. Juni 2012

Bewegte Tigerettes-Bilder auf Youtube

Liebe Menschheit, die den Blog liest:
hier findet ihr den brandneuen Tigerettes-Trailer, der die Ankunft des New Rockabilly verkündet und the Womanhood of Rock'n'Roll beweist:

Viel Spaß und bald mehr auf unserer Homepage peggysugarhill.com

Mittwoch, 27. Juni 2012

Sonntag, 24. Juni 2012

Wenn das so weitergeht...

Anstatt mein Nähwerk zu vollenden (es sollte ein Geburtstagsgeschenk werden...), treibe ich mich in der Kölner Unterwelt herum und trage die Lesebrillen fremder Herren.



Jemand nannte mich Olga. Ich weiß nicht, was er meinte. Auf jeden Fall wird heute vor dem Anpfiff noch die Nähmaschine rattern, um das hier zu vollenden:


Man nehme ein Sweatshirt und schneide drauf los: Tschüß, Pyjama-Oberteil, hallo Hose :) Mal sehen, wie schnell ich bin. Denn da warten noch Kissen, Kleiderkorrekturen, eine gerissene Rocknaht und Hosentaschen. Elternzeit ist Arbeitszeit. Gut, dass mein Sohn von alleine wächst...

Samstag, 16. Juni 2012

Zwerg-Kollektion 2012 – Schicker Schatz

Hurra, es hat geklappt mit der Weste - danke an BURDA! Die Nähte sind wie immer noch ein wenig Trainingslagermäßig, vor allem die Schulternähte. Das muss nochmal erforscht werden. Aber das Ensemble sieht trotzdem rattenscharf aus - finde ich zumindest. Es darf morgen nur nicht ganz so warm werden, sonst schmilzt der Schatz im Gewande.


Mittwoch, 13. Juni 2012

Zwerg-Kollektion 2012 – Teil 3

Für die Familienparty am Wochenende ein edler Zwergenzwirn. Ich hoffe nur, dass der Zwerg nicht schwitzt, denn es musste ja 100% Wolle sein... Aber der Stoff war so schön. Eine Weste solls auch noch werden. Mal sehen, ob ich das hinkriege...


Es gibt Tage...

... die lächeln dich morgens an und grinsen durch bis Abends. Also gestern. Danke, Gestern. Ich habe mich mit Kind auf den Weg in die Stadt gemacht, um Anzugstoff zu kaufen. Man kann nieeee früh genug damit anfangen, schick auszusehen (oder gekonnt den Stil zu brechen - aber erstmal Basics lernen...). An der Ubahnhaltestelle fragte mich eine prima Deutsch-sprechende Marokkanerin danach, ob sie eine Fahrkarte aus dem Automaten in der Bahn nochmal abstempeln muss und das Gespräch endete am Heumarkt damit, dass wir unsere Handynummern ausgetauscht haben. Warum? Weil Madame Universum es lustig fand, zwei Mütter in Plauderlaune aufeinanderzuschicken und mit dem Umstand, dass beide Söhne Noah heißen (ich weiß jetzt, dass bei der arabischen Version das "a" verschluckt wird), ein wenig nachzuhelfen. Interessanterweise erklärte sie mir, dass ihre drei Kinder inklusive Klein-Noah alle mehrere Namen haben. Noah ist ein Prophet. Aha. Religionsunterricht ist lange her. Interessant fand ich auch, dass ich mich nicht getraut habe zu sagen, dass ich den Namen Noah schön finde, weil er im Hebräischen "Der Ruhebringer" heißt. Im Hebräischen. Danke, Medien, für das Teppichmesser in meinem Kopf.
Dann, ich schlängelte mich mit Kinderwagen gerade durch die Baustellen der mittleren Altstadt, um in das Eldorado des Kölner Stoffhandels vorzudringen, hielt mich ein älterer Herr aus England auf Jobsuche in Köln an. Er bat um Geld für ein Bahnticket, weil er irgendwie zum Düsseldorfer Flugplatz kommen musste, um nach London zurückzufliegen. Keine Euros mehr. Er betonte "I am not a Penner". Er hatte so nette braune Augen, es war doch ganz schön egal. Leider hatte ich nur ein paar Euros für ihn. Ich hoffe, er hat geschafft, was er schaffen wollte. Und ich werde nicht zynisch googlen, ob gestern Flieger von Düsseldorf nach London geflogen sind. Manchmal macht einen der antrainierte Argwohn innendrin in Kopf und Herz sehr schmutzig.
Ja, und dann gabs Stoff, Pizza, einen ausgedehnten Spaziergang und eine wunderbare Nähsession. Wie spät wars? Ach, reden wir nicht darüber.

Dienstag, 12. Juni 2012

Samstag, 9. Juni 2012

Kleine Helden

Ich bin völlig entzückt: Seit drei Tagen robbt Kind nach vorne, streckt die Ärmchen nach Menschen aus, zu denen es auf den Arm will, und verzeichnet 5,5 Zähne. Und gestern gabs die ersten Reiswaffeln, die mit erst skeptischem, dann zunehmend wohlwollendem Blick zerkaut, zerbröselt und unter dem Küchentisch verteilt wurden. Wenn ich so viel Neues in kürzester Zeit an den Start bringen würde, wäre meine Lieblingsposition auch diese:


Mittwoch, 6. Juni 2012

son de la goutte funk-schnippelei "i like" !

Apropos Eichörnchen:

Zwerg-Kollektion 2012 – Teil 2

Pilzlatz 2.0 ist geschaffen und hat gleich noch zwei Kollegen mitgebracht. Nun kann der Sohn sabbern und sabbern und sabbern...
Und eine Eichhörnchenhose habe ich machen müssen, orange UND Eichhörnchen ist einfach eine Kombi ohne Fragen :)

Latzparade
eekhoorntje speciaal

Montag, 4. Juni 2012

We rocked the WDR 5

Wir waren im Gocher Wunderland und haben dem Rockabilly eine lange fällige Schicht frischen Nagellack verpasst. Da ich mit auf der Bühne war, hier "nur" ein paar Bilder von vor und nach der Show :)
Soundcheck
ob das Effektgeräte sind!
zwei Tigerinnen
Queen of Bass
Peggy liebt Handtaschen
Backstage Deluxe 1
Backstage Deluxe 2
Kabarett ist eine ernste Angelegenheit
Musik auch...
...echt?
That's what makes a Rockabilly Tigerette
Der versprochene Nagellack
Müder Tiger